Veranstaltungen

Wer unterstützt und bezahlt in der letzten Lebensphase?

Unterstützung und Betreuung für PatientInnen und pflegende Angehörige sowie Informationen zu deren Finanzierung

Ein grosser Wunsch vieler pflegebedürftiger Menschen ist, so lange wie möglich in ihrer Wohnung zu bleiben. Partner und Partnerinnen, Kinder und Verwandte übernehmen dann einen grossen Teil der Betreuung , Begleitung und Pflege. Die Betreuung ist erfüllend, bringt aber auch grosse Verantwortung mit sich, ist anspruchsvoll und kräftezehrend.
In der Region Thun gibt es viele Möglichkeiten für Angehörige, sich Hilfe und Entlastung zu holen. Die Angebote werden aber oft zu spät in Anspruch genommen, nämlich erst dann, wenn die Belastungsgrenze bereits überschritten ist. Natalie Pedrini vom Palliative Care-Netzwerk Region Thun, informiert  über das grosse Angebot von Entlastungs- und Unterstützungsangeboten.
Damit zu den gesundheitlichen Problemen nicht auch noch finanzielle Sorgen hinzukommen, ist es wichtig, die Finanzierung der verschiedenen Angebote wie auch allgemein die Leistungen der Sozialversicherungen zu kennen. Die beiden Sozialarbeitenden, Niklaus Schnider und Marianne Michel, geben einen Überblick über die finanzielle Beteiligung verschiedener Leistungsträger.

Natalie Pedrini, Palliative Care-Netzwerk Region Thun
Niklaus Schnider, Sozialarbeiter BSc, Pro Senectute Berner Oberland
Marianne Michel, Sozialarbeiterin FH, Bernische Krebsliga

Ort: Ref. Kirchgemeinde Thun, Frutigenstrasse 22, Thun
Zeit: 19.00 - 21.00 Uhr
Eintritt: frei, keine Anmeldung nötig