Veranstaltungen

15. Interdisziplinärer Balinttag

Für therapeutisch, pflegerisch und in Seelsorge Tätige mit direktem Kontakt zu PatientInnen/KlientInnen (ÄrztInnen, PsychologInnen, TheologInnen, Pflegende, Beratende und Betreuende)

In der Balintarbeit steht die Beziehung zwischen Berufsperson und KlientIn im Mittelpunkt. Durch die Fallbesprechung in der Gruppe nach dem von Michael Balint mit HausärztInnen entwickelten Modell kann diese Beziehung neu erlebt, verstanden und vertieft werden.
In der freien assoziativen Auseinandersetzung in der Balintgruppe werden Interaktionsmuster und Gefühle deutlich, die bisher nicht ins Bewusstsein gelangen konnten.
Im Gruppengespräch entfaltet sich zwischen der/m Vorstellenden und der Gruppe ein dialogischer Prozess, der es ermöglicht, Erfahrungen aus einem neuen Blickwinkel und dennoch mit eigenen Augen zu sehen.
Die Balintarbeit in der Gruppe ist angewandte Theorie und Technik der Psychoanalyse und erschliesst einen eigenständigen Erlebnis- und Erkenntnisraum, durch den allfällige Blockaden oder Störungen in der Beziehung zwischen Berufsperson und KlientIn überwunden und neue Wege der Zusammenarbeit eröffnet werden können.