Spitalapotheke

Die Spitalapotheke ist Dreh- und Angelpunkt für viele Fragen rund um Heilmittel im Spital an den Standorten Thun und Zweisimmen. Eine fortgeschrittene Beschaffung und Logistik sowie die kompetente Unterstützung der Fachpersonen in Arzneimittelfragen verbessern die Medikamentensicherheit. Die Herstellung von Krebsmedikamenten im Onkologie- und Hämatologiezentrum Thun-Berner Oberland gewährleistet einen hohen Qualitätsstandard und guten Zugang zu Therapien in der Region.

Zytostatikaherstellung

In der Zytostatikaherstellung versorgen wir die onkologische Klinik mit frisch und patientenindividuell zubereiteten Krebsmedikamenten. Das führt zu minimalen Wartezeiten für die Patienten und einem hohen Qualitätsstandard. Wir verfügen über eine kantonale Herstellungsbewilligung, die auch die unsterile Rezeptur einschliesst.

Pharmazeutische Dienstleistungen und klinische Pharmazie

Bei jedem Spitaleintritt bringt der Patient seine Medikamente mit, damit klar wird, was er einnimmt. Oft erhält er während der Behandlung im Spital andere oder zusätzliche Mittel. Bei Austritt muss geklärt werden, welche Medikamente der Patient weiterhin einnimmt und welche gestoppt werden müssen. Der Patient wird sorgfältig informiert und tritt mit einem vollständigen, korrekten Rezept aus.

Die Spitalapotheke unterstützt die Ärzte dabei, das richtige Medikament zu finden, es zu beschaffen und bespricht mit den Pflegefachpersonen offene Fragen zur Verabreichung. Apotheker überprüfen punktuell die Medikation von hospitalisierten Patienten und geben den Ärzten dazu Rückmeldungen.

Bei Austritt wird das Patientenrezept zusätzlich von einem Apotheker auf Wechselwirkungen, Dosierungen etc. geprüft.

 

Qualität und Sicherheit

Kann diese Tablette geteilt werden? Vertragen sich zwei verschiedene Mittel? Welche ist die richtige Dosierung für ein Importarzneimittel? Das sind Beispiele für typische Fragen aus der Praxis. Es bestehen zahlreiche Handlungsanweisungen für spezielle Situationen, es werden laufend neue Fragestellungen zur Arzneimitteltherapie aufgearbeitet und den Fachpersonen im Spital kommuniziert.

Versorgungsauftrag & Medikamentenlogistik

Die Versorgung mit Arzneimitteln und Zubehör aller Standorte der Spital STS AG ist eine grundsätzliche Aufgabe der Spitalapotheke. Wir orientieren uns über die neuesten Entwicklungen, disponieren die Mengen, kaufen ein und führen Verhandlungen mit unseren Lieferanten im In- und Ausland.

Team

Dr. pharm. Edith Hufschmid Thurnherr

Chefapothekerin

Dr. Barbara Portner

Stv. Chefapothekerin

Christina Seemann

Stv. Chefapothekerin

Kontakt

 

Spitalapotheke Thun

Tel.     +41 58 636 27 83

Besucher dieser Seite interessierten sich auch für