Orthopädie

In der Orthopädischen Klinik sind wir für die Behandlung von unfall- und abnutzungsbedingten Schädigungen am Bewegungsapparat zuständig. In enger Zusammenarbeit mit einem Netzwerk von Hausärzten, Physiotherapeuten und Sportclubs führen wir in unserem Kompetenzzentrum konservative und operative Behandlungen für unsere Patienten durch. Informieren Sie sich hier über die operativen Möglichkeiten und die empfohlenen Nachbehandlungen.

4'000

orthopädische und traumatologische Eingriffe

20'000

ambulante Konsultationen

Behandlungen

Wir bieten das gesamte Spektrum der konservativen (nicht-operativen) und operativen Orthopädie und Traumatologie (Verletzungen des Bewegungsapparates) an.
Eine gute Behandlung beginnt mit einer sorgfältigen Untersuchung und der richtigen Diagnose. Unser Team von Fachärzten stellt Diagnosen und Indikationen aufgrund Ihrer persönlichen Vorgeschichte und fundierter klinischer Untersuchungen.
Als langjährige sportärztliche Betreuer und Medical Partner verschiedener Sportvereine und -clubs in der Region Thun und Berner Oberland spielt für uns speziell das Anliegen von Freizeit- und Spitzensportlern eine bedeutende Rolle.

Brüche im Alter

Die spezifische Versorgung geriatrischer Frakturen ist in der Schweiz oft noch wenig entwickelt. Eine besondere Herausforderung bei der Behandlung von älteren Patienten besteht zusätzlich darin, dass neben einem Knochenbruch häufig weitere Begleiterkrankungen bestehen. Deshalb ist es in der Behandlung von geriatrischen Frakturpatienten sehr wichtig, nicht nur den Bruch unfallchirurgisch korrekt zu behandeln, sondern auch die Gesamtsituation des Patienten zu berücksichtigen, damit Komplikationen und Folgebrüche verhindert werden können. Wir sind überzeugt, mit dem koordinierten und interdisziplinären Behandlungskonzept und unserem Kompetenzzentrum für Altersfrakturen und Geronto-Orthopädie (KAGO) am Spital Thun optimal den Bedürfnissen der Patienten während und nach einem Spitalaufenthalt gerecht zu werden.

Fuss

Unsere Füsse sind beeindruckend: sie umfassen fast 30 Knochen, beinahe 30 Gelenke, 60 Muskeln, mehr als 100 Bänder und über 200 Sehnen.
Die Fusschirurgie behandelt das konservative und chirurgische Spektrum, welches Sportverletzungen (Bänderriss oder Verstauchungen), Hallux valgus-Korrekturen oder die Behandlung von Arthrose umfasst. Auch wird die entsprechende Nachbehandlung nach Operationen durch die Spezialisten sichergestellt. Wir stehen Ihnen bei Fragen rund um das gesamte Angebot der Fusschirurgie im Spital Thun gerne zur Verfügung. 

Hand

Insgesamt kommen in der menschlichen Hand 27 Knochen vor, die durch Gelenke mit ihren Kapseln und Bändern miteinander verbunden sind. Nebst den chirurgischen Eingriffen des Operateurs an der komplexen Anatomie der Hand und des Handgelenks, wird auch viel Wert auf die nicht-operativen Behandlungen von Schmerzen, Störungen und Koordination der Hand gelegt. Weiter gehört die Nachkontrolle und Überwachung des Genesungsprozesses dazu.

Hüfte

Das Hüftgelenk ist das grösste und kräftigste sphärische Kugelgelenk des menschlichen Körpers. Die Gelenkflächen werden durch die Gelenkpfanne im Becken und die Kugel des Oberschenkels gebildet. Der Hüftkopf und die Gelenkpfanne sind zunächst knorpelig angelegt und beginnen sich erst nach der Geburt und während des Wachstums zu verknöchern. Durch die im Hüftkopf befindliche Wachstumsfuge nimmt er bis zum Abschluss des Wachstums an Volumen zu. Seine Form wird durch die Kongruenz der Gelenkpfanne geprägt. Als Ring um die Gelenkpfanne angelegt, vergrössert die Gelenklippe (das knorpelige Labrum) zeitlebens den Pfannendurchmesser. Hierdurch wird einerseits eine bessere Beweglichkeit des Gelenks ermöglicht, andererseits besteht hierdurch ein zusätzlicher Schutz neben der muskulären Führung gegen ein Ausrenken des Gelenkes. Zudem wird das Gelenk durch umfangreiche Kapselbänder stabilisiert und während der Bewegung geschützt.

Knie

Das Kniegelenk ist unser grösstes Gelenk, es stellt die bewegliche Verbindung zwischen dem Oberschenkelknochen und dem Schienbein dar und ermöglicht in erster Linie die Streckung und Beugung. Darüber hinaus lässt es auch geringe Drehungen des Unterschenkels gegenüber dem Oberschenkel zu. Das Kniegelenk besteht aus der Oberschenkelrolle und dem Schienbeinkopf, die beide mit einer starken Knorpelschicht überzogen sind. Im dazwischen liegenden Gelenkspalt befinden sich die Menisken (Zwischengelenkscheiben). Sie puffern einen Grossteil der Belastung auf das Gelenk wie Stossdämpfer ab. Das Gelenk selbst wird durch eine Kapsel nach aussen abgedichtet. Sie produziert eine Flüssigkeit, die den Knorpel ernährt und die Kniescheibe geschmeidig gleiten lässt. Kreuzbänder zwischen den Knochen geben dem Gelenk die notwendige Stabilität, durch Muskeln und Sehnen wird es bewegt.

Schulter

Die Schulter besteht aus einem Hauptgelenk und mehreren Nebengelenken (z. B. dem Schultereckgelenk, der Gelenkfläche zwischen Schulterblatt und Brustkorbwand, dem Raum zwischen Schulterdach und Oberarmkopf – dem sogenannten Subakromialraum). Das Hauptgelenk wird vom Oberarmkopf und der Schulterpfanne – einem knöchernen Teil des Schulterblattes – gebildet. Das Schultergelenk ist ein Kugelgelenk und eines der Gelenke des menschlichen Körpers, welches den grössten Bewegungsumfang hat. Die Schulter kann nahezu mühelos in allen drei Achsen des Raumes bewegt werden. Das macht die Schulter einerseits besonders beweglich, andererseits aber sehr verletzungsanfällig. Somit treten Verletzungen von Muskeln und Bändern mit Instabilitäten auf, welche im Verlauf zu Abnutzungserscheinungen führen können.

Wirbelsäule

Das Spital Thun arbeitet für die Behandlungen und Operationen mit dem Rückenzentrum Thun (dasRückenzentrum AG) zusammen. Dank dem breiten Fachwissen können Patienten mit Rückenleiden aller Art aus sämtlichen Gebieten der Wirbelsäulenpathologie (Unfall, Krankheit, Tumore, Deformationen) kompetent behandelt und betreut werden. Zwei Assistenzärzte der Orthopädischen Klinik des Spitals Thun arbeiten im Turnus mit, sowohl im Operationsbetrieb als auch in der Sprechstunde.

Sportmedizin

Die Vorteile für die Gesundheit durch Sport sind weitaus höher einzuschätzen als seine Risiken. Trotzdem kann es auch bei guter Vorbereitung immer wieder zu Überlastungsschäden und Verletzungen kommen. Unsere sportmedizinischen Spezialisten wissen um die Verschleisserscheinungen, aber auch, was es braucht, um die Gesundheit auf jedem sportlichen Leistungsniveau zu erhalten. Wir bieten Ihnen rasche sportmedizinische Abklärungen/Behandlung bei Verletzungen oder Krankheit, eine sportorientierte Physiotherapie und einen sportmedizinischen Notfalldienst. Wir unterstützen Sie in der Prävention und Rehabilitation von Sportverletzungen. Egal ob Sie Spitzen- oder Freizeitsportler sind.

 

 

Team

Dr. med. Rolf Hess

Chefarzt & Klinikleiter

Dr. med. Diego Boschetti

Stv. Chefarzt

Dr. med. Oliver Mini

Stv. Chefarzt

Dr. med. Lars Frauchinger

Leitender Arzt Fusschirurgie

Dr. med. Eric Frey

Leitender Arzt

Dr. med. Markus Janke

Leitender Arzt

Dr. med. Martin Köppel

Leitender Arzt Handchirurgie

Dr. med. Christian Warzecha

Leitender Arzt

Dr. med. Viktor Wienert

Leitender Arzt

Dr. med. Jan Philipp Gebel

Oberarzt

Dr. med. Martin Schober

Oberarzt

Dr. med. Anna Stock

Oberärztin

Felix Burghard

Assistenzarzt

Andrea Burri

Assistenzarzt

Adrian Chlasta

Assistenzarzt

Luca Cristina

Assistenzarzt

Andrea Gross

Assistenzärztin

Christoph Kellner

Assistenzarzt

Julian Kleine Wortmann

Assistenzarzt

Sebastian Kreuzer

Assistenzarzt

Max Matti

Assistenzarzt

Kim Pankert

Assistenzärztin

Nele Pfeiffer

Assistenzärztin

Anna-Lena Reichert

Assistenzärztin

Monika Senftl

Assistenzärztin

Lena Ulrich

Assistenzärztin

Linas Vertelis

Assistenzarzt

Julia Zimmermann

Assistenzärztin

Beatrice Schneider

Leiterin Chefarztsekretariat

Mirjam Rüfenacht

Leitende Medizinische Praxisassistentin

Alexandra Kruisheer

Medizinische Praxisassistentin

Damaris Nyffenegger

Medizinische Praxisassistentin

Angela Oes

Medizinische Praxisassistentin

Isabelle Stucki

Medizinische Praxisassistentin

Esther Weiss

Medizinische Praxisassistentin

Gina Wyttenbach

Medizinische Praxisassistentin

Daniela Hassler

Assistentin Chefarzt

Sprechstunden und Kontakt

 

Klinik für Orthopädie,
Traumatologie und Sportmedizin

Tel. +41 33 226 21 61
Fax +41 33 226 21 60

Das Rückenzentrum Thun AG

Tel. +41 33 225 55 22
Fax +41 33 225 55 23

Sportmedizin Berner Oberland

Tel. +41 33 226 21 61
Fax +41 33 226 21 60

Orthopraxis Thun

Tel. +41 33 222 11 40
Fax +41 33 222 11 57

Besucher dieser Seite interessierten sich auch für