Geburtshilfe

Im Spital Thun werden jedes Jahr ca. 1‘200 Kinder geboren. Wir möchten Ihnen mit unserem Angebot eine individuelle, breite und hochqualifizierte Betreuung vor, während und nach der Geburt anbieten.

Neben der optimalen Sicherheit für Sie und Ihr Kind steht das Eingehen auf Ihre persönlichen und individuellen Bedürfnisse im Zentrum unserer Anstrengungen. Wir möchten, dass Sie in diesen unvergesslichen Stunden in einer sichern und herzlichen Umgebung verbringen. Die individuelle Betreuung durch erfahrenes Fachpersonal und eine optimale medizinische Infrastruktur zeichnet eine Geburt bei uns aus.

Schwangerschaftsvorsorge

Die Schwangerschaftsvorsorge ist dafür vorgesehen, durch regelmässige Untersuchungen während der Schwangerschaft die Mutter und die Entwicklung des Kindes zu beobachten, den Gesundheitszustand von beiden zu kontrollieren, die Mutter zu beraten und zu informieren und die erhobenen Daten im Mutterpass festzuhalten. Die Schwangerschaftsvorsorge ist gerade dazu da, Risiken und Komplikationen in der Schwangerschaft frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Schwangerschaft

Die Schwangerschaftsvorsorge findet wie bisher bei der Gynäkologin und der Hebamme statt. Gerne informieren wir Sie aber nachfolgend über unser Angebot während der Schwangerschaft: über unsere Informationsabende zur Geburt, die Geburtsvorbereitungs- und Stillkurse sowie über die geburtsvorbereitende Akupunktur.

Informationsveranstaltungen

Der Informationsabend der geburtshilflichen Abteilung des Spitals Thun findet in der Regel am 3. Freitag im Monat um 19.00 Uhr im Burgsaal neben dem Spital statt.

Er dauert ca. zwei Stunden. Ärzte und Ärztinnen, Hebammen, Stillberaterinnen und Pflegefachfrauen der Wochenbettstation informieren werdende Eltern über die Geburt und das Wochenbett und beantworten weitere Fragen.

Hebammengespräch

Fragen in Zusammenhang mit der Geburt Ihres Kindes können Sie ab der 32. Schwangerschaftswoche mit einer Hebamme besprechen. Der Partner ist auch herzlich willkommen. Das Hebammengespräch ersetzt aber keinen Geburtsvorbereitungskurs.

Geburtsvorbereitende Akupunktur

Die Akupunktur ist eine traditionelle chinesische Therapie zur Regulation der Lebensenergie. Sie kann eine schmerzlindernde, entspannende und harmonisierende Wirkung haben und ist eine gute Ergänzung zur Schulmedizin. Sie haben die Möglichkeit, ca. 4 Wochen vor dem Termin mit der geburtsvorbereitenden Akupunktur zu beginnen.

Stillvorbereitungskurs

Die Muttermilch ist aufgrund ihrer ausgewogenen Zusammensetzung die beste Ernährung für einen Säugling. Stillen spielt daneben eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Neugeborenen (Entwicklung des Gehirns, der Sprache, Allergievorsorge etc.). Im Stillkurs können sich werdende Mütter aufs Stillen vorbereiten, denn es ist wichtig, dass sich Mutter und Kind aufeinander einspielen, auch unter Einbezug des Vaters, der eine unterstützende Rolle einnehmen soll. Die Stillzeit soll für die ganze Familie zu einem tiefen Erlebnis werden.

Geburt mit Beleghebamme

Die Beleghebammenbetreuung ist eine kontinuierliche Begleitung durch eine vertraute Hebamme in der Schwangerschaft, während der Geburt und im Wochenbett.

Durch diese ganzheitliche Betreuung, bauen Beleghebammen schon während der Schwangerschaft eine Vertrauensbeziehung zu den werdenden Eltern auf.

Das Ziel der Beleghebammengeburt ist es, möglichst die Intimität einer Hausgeburt zu wahren, ohne auf die medizinisch technischen Möglichkeiten des Spitals, zu verzichten.

Nach dem Austritt aus dem Spital, egal ob ambulant oder nach dem dritten Tag Wochenbettaufenthalt, betreut die Beleghebamme die Eltern zu Hause weiter.

Geburtsvorbereitungskurse

Informationen und Adressen erhalten Sie beim Sekretariat der Frauenklinik: Telefon 033 226 29 46

Geburt

Eine Hebamme begrüsst Sie beim Eintritt auf der Geburtenabteilung und wird Sie gemeinsam mit einer Ärztin oder einem Arzt betreuen. Anschliessend werden verschiedene Kontrollen durchgeführt. Die CTG (Cardiotokografie)-Kontrollen dienen der Überwachung Ihres Kindes. Gleichzeitig wird damit die Wehenhäufigkeit gemessen. Den Geburtsfortschritt verfolgt die Hebamme mittels vaginaler Untersuchung.

Hilfsmittel während der Geburt

Erfahrungsgemäss empfinden viele Frauen während den Eröffnungswehen den Lagewechsel durch Liegen, Sitzen und Umhergehen als grosse Erleichterung. Ihnen stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung.

Ambulante Geburt

In unserer Klinik können Sie Ihr Kind auch ambulant gebären. Nach der ambulanten Geburt können Sie das Spital nach zirka sechs Stunden, je nach Tageszeit und Befinden, wieder verlassen. Voraussetzungen dafür sind, dass das Baby gesund ist und die Mutter die Entbindung ohne operative Eingriffe oder andere Komplikationen (ein Dammschnitt ist kein Hindernis) überstanden hat. Ihr Kind wird vor der Entlassung ärztlich untersucht.

Bonding

Unmittelbar nach der Geburt wird das Kind auf den Bauch der Mutter gelegt. Diese erste Zeit nach der Geburt gehört allein der Mutter und ihrem Baby – und natürlich ihrem Partner, wenn er bei der Geburt dabei ist. Während dieser Zeit wird das Kind auch das erste Mal an die Brust angelegt. Dieser Moment ist sehr wichtig für das Kennenlernen und Vertraut werden von Mutter und Kind sowie eine gute Basis für erfolgreiches Stillen.

Wochenbett

Im Wochenbett steht das Wohlbefinden von Mutter, Kind und Vater im Vordergrund. Sie werden von Pflegefachfrauen, Stillberaterinnen und Hebammen individuell begleitet und in die Pflege und Betreuung Ihres Kindes eingeführt. Sie bekommen Zeit, Familie zu werden. Wir sind stolz auf unser Unicef-Label und leben diesen Grundsatz für Sie.

 

Arztvisite auf Wunsch

Die Wöchnerinnen werden in der Regel täglich vom zuständigen Abteilungsarzt besucht. Auf Wunsch der Wöchnerin kann auf diesen Besuch verzichtet werden. Bei Problemen und Notfälle steht jederzeit ein Arzt zur Verfügung.

Besuchszeiten

Auf vielseitigen Wunsch der Wöchnerinnen haben wir unsere Besuchszeiten den Bedürfnissen der Mütter und Kinder angepasst, damit die Mütter und ihre Kinder genügend Ruhe haben. Die Besuchszeit dauert von 14.00 bis 20.00 Uhr. Väter und Geschwister können Mutter und Kind jederzeit besuchen.

3-Tage Wochenbett

Die ganzheitliche Betreuung von Mutter, Kind und Vater geniesst Priorität in der Frauenklinik des Spitals Thun. Die umfassende Information durch Ihre Gynäkologin oder Ihren Gynäkologen während der Schwangerschaft, dem Geburtsvorbereitungskurs, dem Aufenthalt auf unserer Geburtenabteilung sowie die Betreuung nach der Geburt durch eine freiberufliche Hebamme unterstützen dies.

Betreuung beim Stillen

Die Muttermilch ist wegen ihrer ausgewogenen Zusammensetzung die beste Ernährung für einen Säugling. Stillen spielt daneben eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Neugeborenen (Entwicklung des Gehirns, der Sprache, Allergievorsorge etc.).

Die Sie betreuende Pflegefachfrau wird Ihnen beim Stillen behilflich sein. Sie wird Sie z. B. beim Suchen einer idealen Stillposition beraten. Es stehen drei Stillberaterinnen zur Verfügung. Als stillfreundliche Klinik halten wir uns an die 10 Schritte zum erfolgreichen Stillen der Unicef. Damit ermöglichen wir eine Ihren individuellen Bedürfnissen angepasste Betreuung.

Falls Sie eine andere Ernährungsform als das Stillen praktizieren, unterstützen und begleiten wir Sie natürlich auch darin.

Stillberatung

Das Stillen ist für jedes Neugeborene die wertvollste Form der Ernährung und fördert gleichzeitig das emotionale Wohlbefinden. Oft, aber nicht immer klappt es auf Anhieb: Manchmal brauchen Mutter und Kind Hilfe und Anleitung. Wir begleiten und beraten Sie während der gesamten Stillzeit – im Wochenbett und auch danach. Sollten Sie Ihr Kind nicht stillen wollen, oder sprechen andere Gründe gegen das Stillen, beraten wir Sie selbstverständlich gerne hinsichtlich anderer Ernährungsformen.

Betreuung durch unsere Kinderärzte

Während Ihres Spitalaufenthaltes wird Ihr Kind von einem unserer Kinderärzte betreut und untersucht. Bei den Untersuchungen ist Ihre Anwesenheit sehr erwünscht. Mit diesen Untersuchungen sollen allfällige Krankheiten und Störungen früh erkannt und entsprechende medizinische Massnahmen eingeleitet werden.

Rooming-in

Wir bieten Ihnen das 24-Stunden–Rooming-in an, d.h. die Mutter und das Kind sind ununterbrochen zusammen. Wir geben dem gegenseitigen Kennenlernen Raum und Zeit.

Die Mutter nährt das Kind im eignen Rhythmus, gerne beziehen wir auch den Vater in die Pflege des Kindes mit ein. Damit Sie die Zeit mit ihrem Kind geniessen können, ist Ruhe ein wichtiger Bestandteil auf der Geburtenabteilung. Bitte informieren Sie auch Ihre Angehörigen. Die Pflegefachfrauen der Wochenbettstation stehend beratend zu Seite.

Wickelzimmer

Unsere Pflegefachfrauen unterstützen die Eltern bei der Pflege und Betreuung des Kindes. Der Partner ist herzlich eingeladen, dabei zu sein und sich instruieren zu lassen.

Familienzimmer

Um auch dem Vater die Möglichkeit zu geben, sich vermehrt aktiv zu beteiligen, bieten wir neben den regulären Wochenbettzimmern das Familienzimmer an. Hier hat der Vater die Möglichkeit, tagsüber und auch nachts stets bei seiner Frau und seinem Kind zu sein und sich an der Betreuung des Kindes zu beteiligen. Sobald das Familienzimmer in Anspruch genommen wird, verrechnen wir zusätzlich CHF 160 pro Nacht. Im Preis inbegriffen sind die Übernachtung sowie die Verpflegung für den Vater. Die Leistungen für den Vater werden von der Krankenkasse nicht bezahlt.

Team

Dr. med. Peter Diebold

Chefarzt Frauenklinik

Dr. med. Mark Isenschmid

Stv. Chefarzt

Dr. med. Chrysostomos Papaioannu

Stv. Chefarzt

Dr. med. Vismantas Mikliusas

Leitender Spitalfacharzt

Dr. med. Jessica Jäger

Oberärztin

Dr. med. Yu-Zhen Hua

Oberärztin

Dr. med. Juliane Meng

Leitende Ärztin

Nelli Becker

Leitende Medizinische Praxisassistentin

Esther Tschumi

Medizinische Praxisassistentinnen

Franziska Karlen

Medizinische Praxisassistentin

Georgina Rieder

Medizinische Praxisassistentin

Sandra Tenisch

Medizinische Praxisassistentin

Dr. med. Sabine Arndt

Bälliz 42, 3600 Thun

Dr. med. Gertrud Campbell

Allmendstrasse 1, 3600 Thun

Dr. med. Stefan Fink

Seestrasse 30, 3700 Spiez

Dr. med. Ulrike Hänggi

Bälliz 42, 3600 Thun

Dr. med. Evigna Herren Stübler

Glockentalstrasse 6, 3612 Steffisburg

Dr. med. Karin Rolli Hiestand

Seestrasse 30, 3700 Spiez

Dr. med. Wolfgang Kallabis

Krankenhausstrasse 14, 3672 Oberdiessbach

Dr. med. Ulrike Krech Thönen

Krankenhausstrasse 5G, 3600 Thun

Dr. med. Christina Laube Fry

Bälliz 64, 3600 Thun

Dr. med. Mielke Jutta

Hofstettenstrasse 46, 3600 Thun

Dr. med. Michel Salzmann

Aarefeldstrasse 19, 3600 Thun

Dr. med. Jürg Schärer

Bälliz 44, 3600 Thun

Dr. med. Michael Stübler

Glockentalstrasse 6, 3612 Steffisburg

Dr. med. Daniel Hänggi

Kinderarzt

Dr. med. Fatimah Saehrendt

Kinderärztin

Dr. med. Werner Tennhoff

Kinderarzt

Kontakt und Sprechstunden

 

Geburtenabteilung

Tel.     +41 33 226 25 05
Fax    +41 33 226 28 39

Weiterführende Informationen